Feedbacks zu den Körpersprache Seminaren

Liebe Frau Gärtner,
ich möchte mich noch einmal für das 7-tägige Körpersprachenseminar Anfang Juni bedanken. Zunächst dachte ich, dass sieben Tage ganz schön lang seien. Jetzt aber weiß ich, warum es genau diese Zeit dauerte. Es war sehr kurzweilig und die Tage vergingen wie im Flug. Es war ausreichend Zeit das Gelernte nicht nur zu verstehen, sondern auch so zu verinnerlichen, dass man es jetzt instinktiv anwenden kann.

In diesen Tagen habe ich aber auch sehr viel über mich selber erfahren, womit ich nicht gerechnet habe, was mich aber sehr gefreut und begeistert hat!

Rückblickend möchte ich noch erwähnen, dass mein Nutzen und meine Erfahrung viel mehr wert sind, als mich die Seminarwoche gekostet hat. Daher möchte ich noch einmal meinen tiefen Dank ausdrücken.

Peer Hildmann, Kronberg

 


 

Guten Morgen liebe Gabi.
Ich habe dich am Montag in Zeven kennenlernen dürfen . Seitdem spüre ich so viel Liebe und Dankbarkeit ❤ Ich verschlinge dein Buch und liebe mein grünes Armband . Ich kann es kaum in Worte fassen, was alles mit mir passiert . Alles ist so klar und so schön. Deine Anregungen aufzusaugen und zu leben fällt mir sehr leicht. Ich möchte dir einfach Danke sagen.

Kirsten Meyer

 


 

Frau Gärtner hat unser Team von insgesamt 14 Personen im Jahr 2012 zum Thema Körpersprache geschult. In der inneren Haltung angereist, die Körpersignale des Gegenübers lesen zu lernen - was auch der Fall war -, gingen wir heim in innerer Selbstausrichtung, so bspw.: „wie wirke ich und was kann ich verändern, dass sich andere mit mir wohl fühlen?“ . So wurden wir während drei intensiven Tagen in positiver Selbstwahrnehmung und Selbstbeobachtung angeleitet und trainiert. Uns wurde bewusst: durch unsere eigenen unbewussten Körpersignale geben wir viel preis. Es kommt nicht nur darauf an, was wir sagen, sondern wie wir es sagen (inkl. Mimik, Gesten und unbewusste Körpersignale). Wenn wir bisher verbal und nonverbal kommunizierten, lag das Hauptaugenmerk auf den eigenen Worten und den Aussagen des Gegenübers. Im Seminar lernten wir, die Zeichen der Körpersprache - und zwar die Körpersignale des Gesprächspartners und die eigenen Körpersignale - besser zu beobachten. Es wurde uns klar, dass wir in der Interaktion bei uns selbst beginnen können, um eine positive Veränderung im Miteinander zu erreichen. Folglich also: eigene Körpersprache ändern und der Situation anpassen.

Die ganze Theorie wurde von Frau Gärtner sehr abwechslungsreich, durch leicht verständliche Alltagsbeispiele und lustvolle, mitunter auch durchdringende und nachhaltig wirkende Uebungen angereichert. Dabei schuf Frau Gärtner eine angenehme, friedvolle Atmosphäre. In ihrer grossen Sozial- und Fachkompetenz hat sie uns alle schnell in unserer Individualität erfasst, sich in uns einzeln als auch in der Ganzheit als Team eingefühlt und uns wohl begleitet.

Das Gelernte wird von uns im persönlichen und beruflichen Alltag geübt und unterstützt uns seither in Begegnungen mit Freunden, mit Kunden, in der Familie und auch innerhalb des Teams. Durch die bewusste Selbstreflexion, die Arbeit an uns und mit uns im Team hat sich die gegenseitige Achtung und konstruktive Unterstützung am Arbeitsplatz vertieft, und selbst in komplexen Situationen können wir Kunden sicher und bejahend erreichen.

Wir danken Dir, Gabi, für Dein Wirken, und wünschen Dir und Deiner Firma weiterhin viel Erfolg und Freude.

TEAM DER AUGENOPTIK KUHN AG, CH-BADEN

 


 

Ihr Wirken und Wirkung Ihres Besuches bei uns.

Das Amtsgericht Achim verteilt sich auf drei separate Dienstgebäude mit zum Teil erheblicher Distanz. Distanz ist auch zwischen den Mitarbeitern zu spüren, sowohl untereinander als auch gegenüber der Behördenleitung, der mit einem größeren als durch die Natur der Sache zu erwartenden Misstrauen begegnet wird. Distanz im Handeln und im Denken. Nicht selten vielleicht gepaart mit Misstrauen. Unser Anliegen war es, miteinander anders als über die gewohnten Schienen und Themen ins Gespräch zu kommen. Den anderen einmal anders oder überhaupt wahrzunehmen. Das Ziel: die Arbeit miteinander und auch mit dem Publikum zu erleichtern, den Teamgeist zu fördern.

Nach der Veranstaltung Körpersprache war es für uns, als sei ein Ruck durch die Behörde gegangen. Noch Tage später sprachen wir miteinander über diesen ungewöhnlichen Tag, der uns teils nachdenklich, vor allem aber auch sehr viel Spaß gemacht hat. Es dauerte nicht lange, da fragte der gehobene Dienst bei uns an, ob wir nicht auch einmal für sie so etwas organisieren könnten. Sie hätten so interessante Sachen über unseren Kommunikationstag gehört. Also haben wir um eine weitere Veranstaltung in diesem Jahr gebeten.

Für mich selbst kann ich feststellen, dass ich nie mehr einen Händedruck unreflektiert ausgeführt habe, mich selbst und den Gesprächspartner analysierend. Eine interessante Sache.

Frau Reinicke, Amtsgericht Achim

 


 


Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden und das Vertrauen unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Im Jahr 2009 haben wir unsere zahlreichen Seminare, Schulungen und Spezialveranstaltungen unter dem Dach der Borco-Höhns Akademie gebündelt. Unsere Kunden und Interessenten der mobilen Branche haben hier die Möglichkeit, besser zu sein als andere, Marktchancen zu erkennen und zu nutzen und ihre Kunden zu begeistern.

Auf vielfachen Wunsch haben wir in unser Seminarprogramm ein Spezialangebot aufgenommen, das unseren Kunden einen weiteren Vorsprung im Markt sichern kann: Körpersprache im mobilen Verkauf. Ziel dieses Seminars für Unternehmer/innen und ihre Verkaufskräfte ist es, ihre eigenen Körpersignale authentisch und wirkungsvoll einzusetzen und die ihrer Kunden zu sehen und zu verstehen.

Wir haben von allen Seminaren mit Frau Gärtner nur positive und begeisterte Rückmeldungen erhalten, sodass wir auch unser Vertriebs- und Kundendienstteam bei ihr schulen lassen. Die hervorragende Vorbereitung von Frau Gärtner, mit einer genauen Abstimmung, was wir von ihr an diesen Tagen erwarten, garantiert uns jedes Mal einen erfolgreichen Tag. Sie arbeitet mit uns an Themen wie:

Mit jedem neuen Baustein sind wir sensibler im Umgang mit Menschen geworden und können Körpersignale besser deuten und somit die Bedürfnisse des anderen erkennen und bedienen.

Wir freuen uns auf eine weiterhin so gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Frau Gärtner und sind froh, sie als festen Bestandteil in unserer Akademie zu haben.

Frau Buba, Borco Höhns

 


 

KBC Bank Deutschland AG

Danke für die sehr erfolgreichen Veranstaltungen, die wir bisher gemeinsam und individuell auf unsere Bedürfnisse abgestimmt, durchgeführt haben.

Zum einen haben wir ein eintägiges Seminar über Präsentation/Rhetorik/Körpersprache für solche Mitarbeiter angeboten, die nicht jeden Tag im Rampenlicht stehen, die aber dennoch ab und zu in der Situation sind, sich oder ihren Arbeitgeber präsentieren zu müssen. Das direkte Zugehen auf die Bedürfnisse dieser Gruppe und die vielen Rollenspiele haben der Gruppe gut gefallen und zu manchem Aha-Erlebnis geführt. Auch aus Sicht der Bank sind wir sehr zufrieden, da alle Mitarbeiter danach mehr darauf geachtet haben, wie sie auf andere wirken. Wir werden diese Art der Veranstaltungen bei internem Bedarf gerne fortsetzen.

Zum anderen haben wir auf einer Veranstaltung mit allen Führungskräften und Vertriebsmitarbeitern der Bank einen Vortrag zum Thema „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“ ausgearbeitet. Unsere Firmenkundenbetreuer sind in der Akquise immer irgendwo beim Kunden zum ersten Mal, sodass sie sehr viel darüber lernen konnten, wie sie auf andere wirken und wie sie sich authentisch und erfolgreich präsentieren können. Auch die solchen Themen eher skeptisch gegenüber eingestellten Banker waren hinterher von der großen Nützlichkeit für ihren geschäftlichen Erfolg überzeugt.

Wir sind uns sicher, dass wir auch zukünftig gemeinsame Projekte gestalten werden!

J. B. KBC Bank Deutschland AG