Rezension zu „Liebe dich – und nicht die Gründe dagegen“ von Gabriele Gärtner

Einen schönen guten Abend liebe Gabriele,
wir haben uns auf dem Seminar in (...) „kennengelernt“ und dein Vortrag dort hat mich sehr beeindruckt. Zu Hause habe ich mich dann auch auf deiner Homepage umgesehen. Letzte Woche war meine Freundin bei Dir. Sie erzählte mir von Deinem Buch, das sie verschlingt, wo sie sonst sagt, dass Lesen nicht ihr Ding ist. Ich lese immer und habe es mir am Freitag bestellt, gleich Samstagabend begonnen und es heute Mittag beendet. Es ist großartig, als hättest du mir deine Geschichte erzählt, echt und lebendig, so wie ich dich auch erlebt habe, von großer Ehrlichkeit und Offenheit. Ich finde es phantastisch was Du Dich getraut hast und wie Du Dich mit Dir selbst auseinandergesetzt hast, den Dingen auf den „Grund“ gegangen bist und Deinen Weg beharrlich verfolgt hast. Chapeau! Und es hat mir Mut gemacht! Lieben Dank dafür.

Liebe Grüße, E.

 


 

Gabriele Gärtner ist eine aufrichtige Persönlichkeit, die ehrlich und authentisch ihr Wissen und ihre Weisheit mit anderen Menschen teilt.

Jana Haas

 


 

Amazon: 22. Mai 13
Chris - Tiefgründig und leichtfüßig zugleich,
Rezension bezieht sich auf: L(i)ebe dich: und nicht die Gründe dagegen (Taschenbuch)
Es tief bewegendes Buch, das nachdenklich macht und einen auch im Alltag nicht mehr loslässt. Gelungen leichtfüßig geschrieben - liest sich in einem durch. Beinhaltet viele wertvolle liebevolle „Ratschläge“. Die Liebe zu ihren Kindern spricht aus jeder Zeile der Autorin. Eine ergreifende und mutige Geschichte einer bewundernswerten Frau!

 


 

„Lies Gabis Buch, es wird dir helfen“ waren die Worte, die ich dankbar von einer Freundin aufnahm, als ich wieder mal ein tiefes Tal meiner seit Monaten andauernden Lebenskrise durchschritt. Ich verschlang es an einem Wochenende und seitdem ist es ein steter Begleiter, wenn es schwierig wird, wenn Einsamkeit und Resignation dominieren– ich finde immer einen Satz in diesem Buch, der mich aufrichtet. Man liest die ganz persönliche Geschichte einer Frau, deren Leben aus den Fugen gerät, und ist tief betroffen, dass man so unendlich viele Parallelen zu sich selbst findet.

Nachdem ich das Buch gelesen hatte, konnte ich annehmen, dass Angst, Wut und Fassungslosigkeit in dieser zu bewältigenden Umbruchsituation dazu gehören und beginne,damit aufzuhören, mich durch diese Gefühle zusätzlich zu belasten. G. Gärtner vermittelt zutiefst authentisch und mit unaufdringlicher Spiritualität Lebensfreude, Mut und Tapferkeit. Sie zeigt, dass es sich lohnt, nach dem „Selbst“ zu suchen. Ein ausgesprochen menschliches und damit hilfreiches Buch!

Dr. JS